•  
  •  


Verordnung über elektrische Niederspannungsinstallationen

Niederspannungsinstallationsverordnung vom 30. März 1994 / Stand 1. Juni 2019


1. Kapitel:  Allgemeine Bestimmungen

Art. 1   Gegenstand und Geltungsbereich

Diese Verordnung regelt die Voraussetzungen für das Arbeiten an elektrischen Niederspannungsinstallationen (elektrische Installationen) und die Kontrolle dieser Installationen.

Art. 3   Grundlegende Anforderungen an die Sicherheit

Elektrische Installationen müssen nach den anerkannten Regeln der Technik erstellt, geändert, in Stand gehalten und kontrolliert werden. Sie dürfen bei bestimmungsgemässen und möglichst auch bei voraussehbarem Betrieb oder Gebrauch sowie in voraussehbaren Störungsfällen weder Personen noch Sachen gefährden. 

Art. 4   Grundlegende Anforderungen zur Vermeidung von Störungen

Elektrische Installationen müssen, soweit die ohne aussergewöhnlichen aufwand möglich ist, so erstellt, geändert und in Stand gehalten werden, dass sie den bestimmungsgemässen Gebrauch von anderen elektrischen Installationen, elektrischen Erzeugnissen und Schwachstromanlagen nicht in unzumutbarer Weise stören.

Art. 5   Pflichten des Eigentümers einer elektrischen Installation

Der Eigentümer oder der von ihm bezeichneten Vertreter sorgt dafür, dass  die elektrischen Installationen ständig den Anforderungen der Artikel 3 und 4 entsprechen. Er muss auf Verlangen den entsprechenden Sicherheitsnachweis erbringen.

2  Er hat zu diesem Zweck die technischen unterlagen der Installation (z.B. Installationsschema, Installationspläne, Betriebsanleitungen usw. ), die ihm vom Anlagenersteller oder Elektroplaner ausgehändigt werden müssen, während ihrer ganzen Lebensdauer und die Grundlagen für den Sicherheitsnachweis nach Artikel 37 während mindestens einer Kontrollperiode aufzubewahren.

3  Er muss Mängel unverzüglich beheben lassen.

4  Wer eine elektrische Installation, die im Eigentum eines Dritten Steht, unmittelbar betreipt und nutzt, muss festgestellte Mängel dem Eigentümer bzw. dessen Vertreter nach Massgabe der Regeln seines Nutzungsrechtes unverzüglich melden und deren Behebung veranlassen.